Daimlerstraße 2, 63512 Hainburg

Rufen Sie uns an

Tel.: 06182 – 46 68

Online-Termin vereinbaren

Schnell & unkompliziert

Was passiert im Akutfall?

Unser Notfalldienst für Sie!

Wir bieten Ihnen in Notfall Situationen einen zuverlässigen Service.

Wir sind für Sie da!

Bei einem Notfall

Zu unseren normalen Öffnungszeiten sind wir selbstverständlich bei Notfällen für Sie da. Außerhalb der Sprechstunden sind wir nach telefonischer Absprache ebenfalls für Sie im Einsatz.

An Wochenenden und nach Feiertagen lassen wir Sie ebenfalls nicht im Stich. Hier können Sie dann die Notfall Rufnummer (01805 60 70 11) der Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen (KZVH) wählen. Hier wird Ihnen dann die Adresse des Zahnarztes im Bereitschaftsdienst gegeben.


Falls Sie an Wochenenden oder Feiertagen Medikamente benötigen, verlinken wir Ihnen hier die Seite des Apothekennotdienstes.:

https://www.aponet.de/apotheke/notdienstsuche


Bei Zahnschmerzen

Nach Operationen

Bei Unfällen

Rund um die Uhr

Sie haben Fragen?

Wir haben die Antworten!

Dicke Backe?

Eine dicke Backe weist in der Regel auf eine bakterielle Infektion hin. Wichtig ist eine weitere Ausbreitung der Infektion in die Weichteile zu vermeiden. Sollte die dicke Backe mit Fieber oder Übelkeit einhergehen, muss dringend der Zahnarzt aufgesucht werden. 

Krone rausgefallen?

Aus ästhetischen Gründen macht es Sinn die Krone bis zur endgültigen Wiederbefestigung durch den Zahnarzt provisorisch wieder auf den Zahn zu setzen. Nutzen Sie dafür Zahnpasta, dies hält in der Regel gut. Kindern und orientierungslosen Personen sollten dies aufgrund von Verschluckungsgefahr allerdings vermeiden. Gehen Sie dann zum nächstmöglichen Termin zum Zahnarzt und lassen Sie sich die Krone wieder befestigen.

Zahn ausgeschlagen?

Sofern bleibende Zähne bei Erwachsenen im Ganzen verlorengehen, ist unter bestimmten Umständen eine Repositionierung dieses Zahnes in Ihrem Kieferknochen möglich! Bei Kindern empfiehlt sich dies bei Milchzähnen allerdings nicht. Bewahren Sie den Zahn sauber auf und gehen Sie schnellstmöglich zum Zahnarzt!

Termin vereinbaren


06182 – 46 68 (Kassen oder privat)


Montag: 8.00 – 13.00 Uhr / 14.00 – 18.00 Uhr

Dienstag: 8.00 – 14.00 Uhr

Mittwoch: 13.30 – 19.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 – 13.00 Uhr / 14.00 – 18.00 Uhr

Freitag: 9.00 – 12.30 Uhr

Termine außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung!


Zahnschmerzen? – Was tun bei einem Notfall?

Rufen Sie an, wir nehmen uns Zeit für Sie!


Verhaltensweisen nach Zahnentfernung oder kleinen Operation

Zum Anzeigen der Verhaltensweisen hier klicken


Daimlerstraße 2, 63512 Hainburg

–> Zu Google Maps

Liebe Patientinnen und Patienten,

unsere Praxis bleibt auch weiterhin für Sie geöffnet!

Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Ihnen versichern, dass wir uns an alle Vorgaben des Robert-Koch-Instituts halten und ein umfangreiches Hygienemanagement haben. Sie können sich also auf eine keimfreie Umgebung verlassen und sich sicher fühlen.

Unsere Praxis hat zu den regulären Sprechzeiten geöffnet.

Bitte betreten Sie die Praxis ausschließlich mit einer FFP2 Maske. Alle Patienten und Patientinnen mit Erkältungssymptomen bitten wir zu Hause zu bleiben und die Termine entsprechend zu verschieben.

Bleiben Sie gesund!

Sprechzeiten

Montag: 8.00 – 13.00 Uhr / 14.00 – 18.00 Uhr

Dienstag: 8.00 – 14.00 Uhr

Mittwoch: 13.30 – 19.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 – 13.00 Uhr / 14.00 – 18.00 Uhr

Freitag: 9.00 – 12.30 Uhr

Termine außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung!

Verhaltensweisen nach der Zahnentfernung oder kleinen Operationen


  • Beißen Sie fest für ca. 30-45 Minuten auf den aufgelegten Mulltupfer.
  • Solange die örtliche Betäubung wirkt und Sie kein Gefühl haben, sollten Sie nichts essen. Trinken von maximal lauwarmen Getränken, sobald der Tupfer draußen ist, ist erlaubt.
  • Wärme in jeglicher Form wie etwa Sonnenbaden, Saunabesuche oder heiße Bäder sind zu vermeiden.
  • Eine beginnende Schwellung kann mit einer Kältepackung gemildert werden. Am besten ein paar Eisstückchen in einen Waschlappen legen und diesen von außen auf die Wange halten. Immer wieder Kühlpausen machen und nicht direkt Eis auf die Haut legen um Schäden an der Haut zu vermeiden.
  • Mundspülungen sind, wenn nicht ausdrücklich ärztlich verordnet, überflüssig und können sogar Wundheilungsstörungen verursachen.
  • Nicht mit den Fingern in die Extraktionswunde fassen.
  • Zähneputzen kann normal erfolgen, der Wundbezirk sollte aber für drei bis vier Tage ausgespart werden.
  • Blutspuren im Speichel beim Ausspucken sehen gefährlich aus, sind aber meist völlig harmlos. Sollte die Blutung stärker werden, legen Sie ein sauberes Stofftaschentuch (kein Papier!) auf die Wunde und beißen eine halbe Stunde darauf. Sollten die Blutungen trotzdem nicht aufhören, kontaktieren Sie uns.
  • Bei einer Tätigkeit ohne starke körperliche Belastung besteht kein Grund zur Krankmeldung. Schwere körperliche Tätigkeiten, Arbeiten mit chemischen Dämpfen oder in staubiger Luft sind jedoch zu meiden.
  • Alkohol, Nikotin und starker Kaffee erhöhen die Bereitschaft zur Nachblutung und können die Wundheilung beinträchtigen.
  • Wenn Ihnen Tabletten (Antibiotika, Schmerzmittel) verschrieben wurden, nehmen Sie diese nach Anweisung ein. Sollten Sie die Medikamente nicht vertragen, benachrichtigen Sie uns umgehend.

Ein leichter Wundschmerz ist normal und individuell unterschiedlich ausgeprägt. Nehmen Sie notfalls ein rezeptfreies Schmerzmittel (Ibuprofen oder Paracetamol, keine Aspirin) ein. Sollte der Schmerz nach zwei Tagen immer noch bestehen oder sich sogar verstärken, kontaktieren Sie uns.

Aktuell: Praxis eingeschränkt besetzt vom 09.08 - 13.08.

(nur von 08:30 Uhr - 12:00 Uhr)

Praxisurlaub vom 16.08 - 27.08,

Ab 30.08 wieder wie gewohnt!

Unsere Vertretung übernimmt Frau Dr. Petra Schmelz:

Gutenbergstrasse 1,

63755 Alzenau

Tel: 06023/ 919676